Berufliche Fortbildung zur EKD-Bilanzbuchhalterin / zum EKD-Bilanzbuchhalter

Fachliche Qualifizierung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Um die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EKD und ihrer Gliedkirchen im Haushalts- und Rechnungswesen (= Finanzwesen) und in der Rechnungsprüfung auf einem hohen Niveau zu sichern, bietet die Bundesakademie der Akademien für Kirche und Diakonie gGmbH (BAKD) im Auftrag der EKD und ihrer Gliedkirchen eine Fortbildung nach Berufsbildungsgesetz mit Prüfungen auf IHK-Bilanzbuchhalter-Niveau an, die auf die besonderen Bedarfe des kirchlichen Finanzwesens ausgerichtet ist. Die Fortbildung ist in Wochen-Blöcken über ca. 2 Jahre verteilt, erhebliche Selbstlernstunden sind erforderlich. Geprüfte Bilanzbuchhalter*innen können eine Prüfung nur für den den kirchlichen Teil B ablegen.

Im Jahr 2021 wurde die Fortbildung nicht durchgeführt, da aufgrund der hohen Anforderungen zu wenig Nachfrage zu verzeichnen war, ein Ende wurde befürchtet. Nun zeichnet sich jedoch ab, dass insbesondere die Ev. Kirche in Bayern diese berufliche Fortbildung für Ihre kirchlichen Verwaltungen nutzen will, so dass derzeit davon ausgegangen wird, dass die Fortbildung schon im Frühjahr 2023 weiter angeboten werden kann - möglicherweise mit Durchführung im Norden von Bayern, jedoch mit der grundsätzlichen Möglichkeit einer Teilnahme auch aus anderen Gliedkirchen der EKD. 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.ba-kd.de/programm/praxisfelder/kirchliches-finanzwesen/.

Nachfolgend sind die Rechtsgrundlagen aufgelistet.

 


EKD Logo
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2022 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 06.09.2022 14:01